Comic Con Dortmund 2017

Seit meiner frühesten Kindheit sammle ich Comics; mein kleines Büro unter dem Dach (Festung der Einsamkeit) quillt schon langsam über. Ich liebe Star Trek, und schaue mir jede Comicverfilmung im Kino oder, wenn ich das zeitlich nicht schaffe, Zuhause auf dem eigenen TV an.

Was liegt da nicht näher, als eine ComicCon zu besuchen? Seit langem vorgehabt, dieses Jahr hat es endlich geklappt. Mit vier weiteren Nerds traf ich mich an einem Sonntagmorgen zum Frühstück. Frisch gestärkt fuhren wir sodann nach Dortmund. In den sozialen Netzwerken wurde berichtet, dass es am Vortag dort nicht so gut gelaufen sei. Die Hallen waren überfüllt, stundenlanges Anstehen für ein Autogramm oder für ein Foto mit den Stars. Es wurden aber seitens der Verantwortlichen über Nacht einige logistische Veränderungen vorgenommen, so dass wir von diesem Chaos verschont blieben. Natürlich bildeten sich lange Schlangen, aber es war doch sehr erträglich.

In den Hallen ging einem dann natürlich das Herz auf. Nicht nur der Nerd in mir war begeistert. Auch als Fotograf kam man da voll auf seine Kosten. Gleich in der ersten Halle traf man an jeder Ecke Cosplayer, die stolz ihre Kostüme vorführten.

Hier einige Beispiele:

Gerade auch die Zombiefraktion hatte sich mächtig ins Zeug gelegt:

Wie ich bereits geschrieben habe, als Fotograf kam man aus dem Knipsen gar nicht mehr heraus…

Auch die andere Halle war recht gut besucht.

IMG_5763

Dort konnte man sich mit nerdigen Merchandising eindecken:

Mein persönliches Highlight war dann die Begegnung mit dem einzig wahren Highlander Connor MacLeod vom Clan der MacLeod, geboren 1518 in Glenfinnan am Loch Shiel. Sein bürgerliche Name ist Christopher Lambert:

Natürlich musste ich mir ein Autogramm holen:

20171210_111500

Das viele Herumlaufen erforderte dann doch seinen Tribut. Als ich mich auf diesen recht unbequemen Stuhl ausruhen wollte, wurde ich jedoch unmissverständlich aufgefordert, doch bitte weiterzugehen.

2017-12-10_ComicCon_Dortmund-065_bea

Auf der Bühne wurden den ganzen Tag über diverse Stars interviewt. Eine gute Gelegenheit, sich etwas auszuruhen und zuzuhören. Hier war es z.B. Billy Boyd, bekannt aus den Filmen „Herr der Ringe“:

Nach vielen Stunden ging auch dieser Tag vorüber.

Fazit: Für Fotografen und Nerds ein absolutes Highlight. Aufpassen muss man nur auf seine Geldbörse, denn diese kann sich sehr schnell leeren. Aber es macht Spaß, und wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein!

IMG_5854

Advertisements

Über Baltrusch Photo

Leidenschaftlicher Fotograf.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Comic Con Dortmund 2017

  1. Andrea Becker schreibt:

    Wow klasse Fotos Chris das sieht nach nem gelungen Ausflug aus.Lg Drea

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s